Runter mit dem Strompreis:

Es ist Zeit für billige Energie im Burgenland!

Runter mit dem Strompreis:

Es ist Zeit für billige Energie im Burgenland!

Der burgenländische Strom muss günstiger werden.

Mit deinem Eintrag unterstützt du uns bei unseren Forderungen:

  • Weitergabe der Gewinne an Kunden der Energie Burgenland in Form von Energiegutscheinen
  • Energiepreisgarantie für die nächsten 24 Monate
  • Ausdehnung von Ratenzahlungsvereinbarungen auf bis zu 24 Monate
  • Erhöhung des Heizkostenzuschusses

Jetzt eintragen und unterstützen.

Jetzt eintragen und unterstützen.

Der burgenländische Landesstromversorger – die Energie Burgenland – hat angekündigt, den Strompreis ab 1.1.2022 zu erhöhen. Nachdem das Land Burgenland Mehrheitseigentümer der Energie Burgenland ist, fordern wir von der SPÖ-Alleinregierung sofortige Gegenmaßnahmen.

Es muss alles getan werden, damit die Menschen im Burgenland zu billigerem Strom kommen.

Der Energieversorger des Landes hat einen Jahresgewinn von über 20 Millionen Euro erwirtschaftet und deckt den burgenländischen Strombedarf zu 150 Prozent ab. Deshalb fordern wir von SPÖ-Landeshauptmann Doskozil, die Gewinne der Energie Burgenland in Form von Energiegutscheinen an die Kunden weiterzugeben. Schließlich musste der durchschnittliche burgenländische Haushalt in der Amtszeit von Landeshauptmann Doskozil bereits eine Strompreiserhöhung von 133 Euro hinnehmen. Ab Jänner 2022 folgt der nächste Preisschock, denn zuletzt wurden massive Preissteigerungen für das Jahr 2022 angekündigt. Wir fordern Landeshauptmann Doskozil auf, hier sofort einzuschreiten und billigen Strom zu garantieren.

Dafür brauchen wir auch deine Unterstützung!