Leistbarer Wohnraum für Junge.

Die Wohnstarthilfe für Junge ist dringend notwendig!

Leistbarer Wohnraum für Junge.

Die Wohnstarthilfe für Junge ist dringend notwendig!
In der kommenden Landtagssitzung am Donnerstag bringen wir einen Antrag ein, der die Wohnstarthilfe für junge Burgenländerinnen und Burgenländer fordert. Unser gf. Landesparteiobmann Christian Sagartz hat diesen heute gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Julia Wagentristl und dem JVP-Landesobmann Sebastian Steiner präsentiert.
Viele junge Burgenländerinnen und Burgenländer stehen vor enormen finanziellen Herausforderungen, wenn sie ihren Traum von den ersten eigenen vier Wänden erfüllen möchten. Das Land Burgenland muss hier dringend für leistbaren Wohnraum für junge Burgenländerinnen und Burgenländer sorgen.
– Christian Sagartz, gf. Landesparteiobmann

Die Preise für bestehenden Wohnraum stiegen laut Häuserpreisindex im Jahr 2020 gegenüber 2019 um 7,6 Prozent. Bestehende Wohnungen verteuerten sich um 7,2 Prozent. Bei Häusern ist das Burgenland im Spitzenfeld bei Preisanstiegen mit 8,9 Prozent gegenüber 2019. Dies alles vor dem Hintergrund, dass im Jahr 2019 die Nominallöhne in Österreich um 2,9 Prozent und die Reallöhne um 1,4 Prozent, jeweils gegenüber dem Vorjahr stiegen. Laut Statistik Austria ist die Nachfrage nach Wohnungen im ländlichen Raum enorm gestiegen.

Wir fordern mit unserem Antrag vom Land Burgenland eine Förderung für die Errichtung und den Erwerb von Wohnraum. Die Höhe der Förderung soll einkommensabhängig gestaltet sein und allen unter 35 Jahren gewährt werden. Außerdem wollen wir mit dem Antrag die Belebung der Ortskerne vorantreiben und hier die richtigen Anreize schaffen.
– Julia Wagentristl, Landtagsabgeordnete

Die Junge ÖVP Burgenland ist die größte politische Jugendorganisation im Burgenland und setzt sich vor allem in der Corona-Krise intensiv für die Anliegen der Jungen im Burgenland ein. Durch die Corona-Krise wurde die finanzielle Situation vieler junger Menschen zusätzlich erschwert.

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Homeoffice und flexible Arbeitszeiten es nicht zwingend notwendig machen, nach Wien oder Graz zu ziehen. Durch die Wohnstarthilfe wird unser Land ein attraktiver Wohnort für viele junge Burgenländerinnen und Burgenländer.
– Sebastian Steiner, JVP-Landesobmann

Die passenden Rahmenbedingungen sorgen dafür, dass das Leben für junge Leute sowohl im urbanen als auch im ländlichen Raum einfacher gemacht wird. Auch für viele Jungfamilien ist es entscheidend, dass sie sich eigenständig ihre eigene Zukunft aufbauen können.